Predigt zum Download

Wir haben unseren Downloadbereich um einen Bereich »Predigten« erweitert. Aktuell ist dort die Predigt des ersten Adventssonntages 2016 abgelegt, die das Thema »Jesus kam, die Seinen zu erlösen« behandelt. Der Abruf ist auch direkt hier möglich.

Meist werden bei uns Auslegungspredigten gehalten, gern fortlaufend zu längeren Bibelabschnitten oder ganzen Büchern, die dann über einen gewissen Zeitraum durchgegangen werden. Manchmal unterbrechen wir solche Reihen aber, z.B. im Advent 2016, wo wir uns mit grundsätzlichen Fragen zum Kommen Jesu beschäftigen.

Gastpredigt am 6. November 2016

Am kommenden Sonntag wird bei uns im Gottesdienst Andrew B. Duncan, Pastor der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Bottrop, predigen. Bruder Duncan war vierzehneinhalb Jahre auch Pastor in Gladbeck und lebt jetzt mit seiner Frau Ute in Marienhafe in Ostfriesland. Wir sind dankbar, ihn zu dieser Gastpredigt wiederzusehen und zu hören.

Der Predigttext steht im zweiten Kapitel der Apostelgeschichte (Verse 37 bis 41) und gibt uns einen weiteren Einblick in die Gründungsgeschichte der ersten christlichen Gemeinde in Jerusalem.

An diesem Tag wird auch Frank Liesen vom Gemeindegründungswerk Antiochia-Teams bei uns zu Gast sein, der uns bereits am 18. September diesen Jahres besucht hat. Er steht nach dem Gottesdienst für Gespräche zur Verfügung.

Dein Wort ist meines Fußes Leuchte...

... und ein Licht auf meinem Weg, so heißt es in einem uralten Liederbuch (Psalm 119, Vers 105).

Dass dies auch heute noch wahr ist, ja dass die Bibel, Gottes Wort, ein hochmodernes LED-Licht ist und keine trübe Funzel, werden wir ab kommende Woche immer mittwochs gemeinsam erleben. Zunächst unter der Leitung von Thomas Dworeck werden wir unsere Vorstellungen von Gott, seinem Wesen und seinem Handeln; unsere Gedanken zu einem guten und erfüllten Leben und unsere Überlegungen dazu, wie christliche Gemeinde sein sollte, an der Bibel überprüfen und im gemeinsamen Austausch voneinander lernen.

Die Einladung hierzu gilt nicht nur Mitgliedern unserer Gemeinde, sondern allen Interessierten — lassen Sie uns miteinander ins Gespräch kommen!

Danke Alt-Rentfort, danke Gladbeck!

Heute morgen war unser Eröffnungsgottesdienst. Mit 68 erwachsenen Teilnehmern (und einigen Kindern) war der Gottesdienst gut besucht, wobei die meisten Gottesdienstbesucher zum ersten mal bei uns zu Gast waren. Es gab Gelegenheit, alte Bekannte wiederzutreffen und neue Kontakte zu knüpfen.

Bürgermeister Ulrich Roland hieß uns herzlich im geistlichen, multikulturell geprägten Leben der Stadt Gladbeck willkommen, und die Vorsitzende der örtlichen evangelischen Allianz Daniela Städter begrüßte uns als neue Freikirche am Ort, wobei sie mahnte, das Kreuz als das allen Christen Gemeinsame im Mittelpunkt zu halten. Beide wussten nicht, dass der Predigttext 1 Kor 1, 22 - 24 sein würde: »Denn die Juden fordern Zeichen und die Griechen fragen nach Weisheit, wir aber predigen den gekreuzigten Christus, den Juden ein Ärgernis und den Griechen eine Torheit; denen aber, die berufen sind, Juden und Griechen, predigen wir Christus als Gottes Kraft und Gottes Weisheit.« — da fanden sowohl die multikulturellen, unterschiedlichen Erwartungshaltungen der Menschen als auch die Ausrichtung auf das Kreuz aus den Grußworten ihren Widerhall!
Nicht nur den beiden Gastrednern, sondern allen, die mit uns den Start der Gemeinde gefeiert haben, gilt ein herzliches Dankeschön — hoffentlich sehen wir uns bald einmal in der Kirche an der Josefstraße wieder!

Im Bild von links nach rechts: Thomas Dworeck, Ulrich Roland, Daniela Städter, Bernhard U. Hermes.

Update 11. Oktober: Ein Bericht über unseren Eröffnungsgottesdienst erschien im Gladbecker Lokalteil der WAZ. Die Online-Version ist ebenfalls schon im Netz. Die WAZ schreibt übrigens von 60 Teilnehmern, wir hatten ja oben 68 Erwachsene plus Kinder angegeben. Wer mag, kann jetzt auf dem Foto auf unserer Startseite nachzählen ;-)

Eröffnungsgottesdienst 9. Oktober 2016

Am 9. Oktober werden wir mit anderen Christen und den Nachbarn unseren offiziellen Eröffnungsgottesdienst feiern. Obwohl wir ja bereits seit Anfang September in der ehemaligen Martin-Luther-Kirche wöchentlich zusammenkommen, soll auf diese Weise ein deutliches Zeichen gesetzt werden, dass es wieder regelmäßige Gottesdienste in der Alt-Rentforter Kirche gibt.

Wir freuen uns besonders über die Teilnahmezusage der örtlichen Allianzvorsitzenden Frau Daniela Städter und von Herrn Bürgermeister Ulrich Roland, die beide auch ein Grußwort an uns richten werden.

Update 6. Oktober: Auch die WAZ hat über uns und die Einladung zum Eröffnungsgottesdienst berichtet.
Update 7. Oktober: Mittlerweile ist auch eine Online-Version des Artikels verfügbar.
Update 8. Oktober: Und auch das uns verbundene Gemeindegründungswerk Antiochiateams hat unseren Eröffnungsgottesdienst auf seiner Website erwähnt. Frank Liesen findet dort sehr freundliche Worte über seinen Besuch bei uns und wirbt um Unterstützer. Einfach mal reinschauen!

Leere Kirche...

... war heute kein Thema. Zum Abschlussgottesdienst nach der Busevangelisation in der Gladbecker Innenstadt hatte sich dreissig Menschen bei uns zusammengefunden. Es gab Zeit, Eindrücke und Erlebnisse aus der Evangelisation auszutauschen, Kontakte wurden geknüpft oder vertieft und es gab eine lebendige, bewegende Predigt. Die Kollekte des heutigen Gottedienstes wird vollständig für die Arbeit des Evangelisationsteams verwendet, wir danken den Gottesdienstbesuchern für ihre Großzügigkeit — einen fröhlichen Geber hat Gott lieb!

Busevangelisation in Gladbeck

...und wir sind natürlich dabei!

Das Team um den alten Londoner Doppeldeckerbus ist mit Unterstützung von Christen unterschiedlicher Herkunft aus Gladbeck und Umgebung in unserer Innenstadt dabei, Menschen die Erlösung in Jesus Christus zu verkündigen — und natürlich helfen auch Geschwister unserer Gemeinde in praktischen Dingen, in der Verkündigung und nicht zuletzt im Gebet mit.

Hier ist der Bus zu sehen, da wartete er noch auf die Menschen, die kommen würden, um bei kostenlosem Kaffee und Kuchen ein Gespräch über den Glauben zu haben — und sie kamen auch!

Für den weiteren Verlauf (heute und morgen auf dem Goetheplatz, am Samstag vor dem Rathaus) wünschen wir Gottes reichen Segen und dass der Herr die, die er bereits dafür vorbereitet hat, zu sich zieht.

Die Besucher werden auch auf die Möglichkeit zur kostenlosen Teilnahme an einem Glaubensgrundkurs aufmerksam gemacht, der bei Bedarf im Laufe des Oktober bei uns angeboten werden soll.

Am Sonntag, dem 2. Oktober 2016, ist um 10:30 Uhr der Abschlussgottesdienst der Busevangelisation in unserer Gemeinde.