Regelmäßige Veranstaltungen

Sonntags um 10:30 Uhr versammeln wir uns zum Gottesdienst in der Alt-Rentforter Kirche an der Josefstraße 9 in Gladbeck (ehemalige Martin-Luther-Kirche).

Montags um 18:30 Uhr treffen sich junge Christen aus der Gemeinde zum Hauskreis Christian Basics. Interessenten wenden sich bitte an die Gemeindeleitung.

Mittwochs um 19:00 Uhr bieten wir einen Bibelgesprächskreis an. Wir treffen uns hierzu im Evangelischen Gemeindehaus in Rentfort-Nord, Schwechater Straße 32.

Wichtig: Das Gemeindehaus Schwechater Straße 32 liegt nicht unmittelbar an der Straße selbst, sondern ein wenig versteckt in einer Grünanlage.
Wegbeschreibung: An der Schwechater Straße 38 ist ein auffälliges, leerstehendes Hochhaus. Direkt daneben (von der Marcq-En-Baroeul-Straße aus gesehen: davor) ist eine kleine Stichstraße, die am dazugehörigen ehemaligen Parkplatz vorbeiführt. Geht man in diese Stichstraße, passiert man einen evangelischen Kindergarten. Wendet man sich danach nach rechts in den Fußweg, erreicht man nach wenigen Metern das Gemeindehaus — man ist dann schon fast da, aber man sieht das Haus nicht gleich, da etwas Buschwerk davor ist.

Vortrag von Andreas Malessa

»Hier stehe ich — es war ganz anders«

Unter diesem Motto lädt für Samstag, den 23.September 2017, 17:00 Uhr die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Bottrop, Scharnhölzfeld 5, zu einem Vortragsabend mit Andreas Malessa ein, der durch das Vokalensemble credo unterstützt wird.

Der erfolgreiche Autor, Journalist und Theologe setzt sich mit der Reformationsgeschichte auseinander und hat zum Ziel, besonders mit falschen Vorstellungen über Luther aufzuräumen.

Wir laden herzlich zu dieser Veranstaltung ein.

Am darauffolgenden Sonntag hält Andreas Malessa auch die Predigt im Bottroper Gottesdienst (Begin: 10:00 Uhr), an dem wir auch als Gemeinde teilnehmen - ein eigener Gottesdienst an diesem Tag findet also nicht statt.

Vortragsveranstaltung mit Friedhelm Appel

Hoffnung in Zeiten der Krise?
 
Samstag, 12. August 2017, 16:30 Uhr, Martin-Luther-Kirche, Alt-Rentfort

In Zeiten, die wir als krisenhaft erleben, sei es gesellschaft­lich, politisch oder auch in unserem persönlichen Leben, stellt sich die Frage nach einer Perspektive der Hoffnung.
Friedhelm Appel hat sich ebenfalls diese Frage gestellt – und als junger Mann in der Begegnung mit Jesus Christus eine Antwort gefunden, von der er seit­dem anderen weitersagt.
Der deutschlandweit und interna­tio­nal tätige Redner ist an diesem Wochenende in Gladbeck, um Aus­kunft zu geben, wie wir für unser Le­ben zu einer Hoffnung gelangen können, die wirklich trägt.
Sie sind eingeladen, an diesem Nachmittag unter dem Motto Hoffnung.live zu moderner christlicher Musik und  einem gu­ten, klaren und packenden Vortrag zu kommen. Sie werden auch Gelegenheit haben, Ihre ganz persönlichen Fragen und Anliegen anzusprechen, wenn Sie das wollen.
Dieser Nachmittag kann Ihr Leben verändern.

Was mache ich hier eigentlich?

Was mache ich hier eigentlich? — unter diesem Motto veranstalten wir in Zusammenarbeit mit der ein Seminar für Mütter und andere interessierte Frauen zu einer christlichen Sicht von Erziehung, das am Samstag, dem 10. Juni 2017, von 9:00 – 17:00 Uhr in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Bottrop, Scharnhölzfeld 5, 46236 Bottrop stattfindet.
Als Kleingruppe wollen wir uns mit unserer Referentin Susann Friedl, beschäftigt bei der Berliner Stadtmission und selbst Mutter, treffen und gemeinsam herausarbeiten, was die Bibel zu Sicherheit, Achtung und Orientierung in der Erziehung zu sagen hat. Wir werden uns mit unserer eigenen Rolle hierbei aus­einandersetzen und nicht nur in den Pausen reichlich Gelegenheit zum persönlichen Austausch haben.
Die Teilnahme ist kostenlos, Verpflegung wird gestellt.
Bitte melde Dich verbindlich bis zum 5. Juni 2017 an: frauen@RFK-Gladbeck.de oder 0171 – 101 56 11
Da wir Kleingruppenarbeit betreiben wollen, ist die Zahl der Plätze begrenzt!

Veranstaltungshinweise für Mai 2017

Etwas sehr schönes werden wir am 7. Mai zusammen erleben: Ein junger Christ wird getauft. (Korrektur, 30.4.2017: Zwei junge Christen werden getauft!)
Anders als auf dem nebenstehenden Symbolbild findet die Taufe nicht unter freiem Himmel statt, sondern wir sind dafür freundlicherweise eingeladen von den Geschwistern der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Bottrop, die nicht nur ihr Taufbecken zur Verfügung stellen, sondern mit uns zusammen ab 10:00 Uhr diesen besonderen Gottesdienst feiern wollen. Bei Interesse an der Teilnahme vermitteln wir gern eine Mitfahrgelegenheit.

Und eine Woche später ist wieder ein besonderer Termin, zu dem wir herzlich einladen:

Am Sonntag dem 14. Mai haben wir — zusätzlich zum Sonntagsvormittagsgottesdienst — um 18:30 Uhr einen Lobpreisabend in der Alt-Rentforter Kirche. Zusammen mit jungen Künstlern aus Gladbeck und Umgebung wollen wir uns dem Lob Gottes und der Anbetung widmen und auch Zeit für das gemeinsame Gebet nehmen.

Veranstaltungshinweis für April 2017

Im April feiern wir gemeinsam mit Christen in aller Welt die Passionszeit und Ostern. Der Herr Jesus Christus musste leiden und sterben — aber er ist wahrhaftig auferstanden!

Für die Gottesdienste an Palmsonntag (9. April) und Ostersonntag (16. April) unterbrechen wir unsere fortlaufende Predigtreihe aus der Apostelgeschichte, um uns dieses Geschehen neu zu vergegenwärtigen.

Am Karfreitag werden wir keinen eigenen Gottesdienst haben.

Veranstaltungshinweis für Februar 2017

Für das letzte Februarwochenende sind wir von der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Bottrop (www.efg-bottrop.org) zur Teilnahme an einem Seminar eingeladen.
Der Bibelreferent und Seelsorger Ralf Mühe gestaltet ein Wochenende zum Thema »Der Glaube im Alltag«. Am Samstag, dem 25. Februar um 16:00 Uhr beginnt das Seminar und findet seine Fortsetzung im Gottesdienst der Bottroper Gemeinde am Sonntag dem 26. Februar um 10:00 Uhr.
Die Anschrift der gastgebenden Gemeinde ist Scharnhölzfeld 5.
An diesem Sonntag feiern wir keinen eigenen Gottesdienst in der Altrentforter Kirche, sondern sind als Gemeinde bei den Geschwistern zu Gast.
Alle Mitglieder und Freunde unserer Gemeinde sind herzlich eingeladen, gerne helfen wir mit Mitfahrgelegenheiten und bitten daher um rechtzeitige Anmeldung bei unserer Gemeindeleitung.